Metanavigation:

Hier finden Sie den Zugang zur Notfallseite, Kontaktinformationen, Barrierefreiheits-Einstellungen, die Sprachwahl und die Suchfunktion.

Navigation öffnen
Charité - Netzwerkmedizin

„Moderne Spitzenmedizin für jeden. Überall. “

Prof. Dr. Thorsten Schlomm, Klinikdirektor, Initiator des Hauptstadt Urologie Netzwerks

Sie befinden sich hier:

Das Netzwerk der Hauptstadt Urologie - eine Initiative der Charité und DNA-Med

Das Hauptstadt Urologie Netzwerk verbindet Patienten eines metastasierten Prostatakarzinoms, ihre behandelnden Ärzte und das Uro-Onkolgische Zentrum der Charité - Universitätsmedizin Berlin. Ziel ist es, Präzisionsonkologie flächendeckend verfügbar zu machen.

Für Patienten: Warum Netzwerkmedizin?

Das Hauptstadt Urologie Netzwerk richtet sich aktuell nur an Patienten mit einem metastasierten Prostatakarzinom. Nach Einladung Ihres behandelnden Urologens können Sie sich unter www.dna-med.de registrieren und Ihre krankheitsspezifischen Daten eingeben. Diese werden in pseudonymisierter Form der Uro-Onkologischen Hochschulambulanz übermittelt und können dort durch die Experten ausgewertet werden. Als Nutzer des Hauptstadt Urologie Netzwerks können Sie je nach Konstellation Ihrer krankheitsspezifischen Befunde auf verschiedene Arten profitieren:

  1. Durch Einschluss in eine Studie kann nach Versagen von Erst- und Zweitlinientherapie oftmals ein neues Behandlungsangebot gemacht werden.
  2. Durch die Untersuchung von Tumormaterial in Form einer Gensequenzierung können teilweise Veränderungen des Erbguts (Mutationen) erkannt werden, für die es spezielle Medikamente gibt. Diese Form der Behandlung nennt man Präzisionsonkologie.
  3. Sollte bei Ihnen auf Grund Ihrer individuellen Situation aktuell weder eine Gensequenzierung in Frage kommen, noch ein Studieneinschluss aktuell möglich sein, werden Ihre Daten trotzdem weiterhin durch unsere Experten überwacht. Sollte eine Änderung Ihrer Situation auch eine neue Behandlungsmöglichkeit bieten, kontaktieren wir sie.
  4. Wir stellen die anonymisierten Daten der Forschung zur Verfügung, um auch zukünftig die Krebstherapie besser zu machen und Ihnen und den nachfolgenden Generationen neue Therapien zu ermöglichen. Wir arbeiten dabei jedoch nach den strengen deutschen bzw. europäischen Datenschutzrichtlinien.

Für Ärzte: Warum mitmachen bei DNA-Med?

Für die Verschreibung moderner Medikamente wird eine genetische Testung von Tumormaterial immer bedeutsamer. Unklare Versorgungsprozesse und Bürokratie machen es jedoch schwer, Zugang zu neuen Diagnostik- und Therapieverfahren zu erhalten.

Zusammen mit dem BvDU und der DNA-Med unterstützen wir Sie dabei, für Ihre Patienten passende Studien zu idetifizieren oder übernehmen für Sie den Organisationsprozess der Molekulardiagnostik: Von der Gewebeanforderung bis zur Therapieempfehlung.

Sie möchten mehr erfahren? Dann senden Sie uns eine E-Mail.

Weitere Informationen

Wenn Sie mehr erfahren möchten, besuchen Sie auch die offizielle Hauptstadt Urologie Website hier.

Ihre Expertin für Fragen zu genetischen Testungen

Solvi Koch

Ansprechpartnerin Molekulare Tumordiagnostik

Charité - Koch

Der Hauptstadt Urologie Flyer zum Download

Teilnahmeerklärung für Praxen