BPH-Therapie bei Vergrößerung der Prostata

Die medikamentöse oder operative Therapie der gutartigen Prostatavergrößerung (BPH) gehört seit fast 100 Jahren in das Behandlungsfeld der Urologie.

Sie befinden sich hier:

BPH Therapie - in Händen erfahrener Urologen

Bei fast jedem Mann wird sich ab dem 40. Lebensjahr die Prostata vergrößern. Nicht jeder wird hiervon etwas bemerken.

Zu den anfänglichen Symptomen gehört häufiges Wasserlassen bei Nacht, abgeschwächter Harnstrahl oder das Gefühl die Blase nicht vollständig entleeren zu können. Ein mögliche Verbesserung kann an dieser Stelle durch Medikamente erreicht werden. Hilft jedoch auch die medikamentöse Therapie nicht, so sind operative Maßnahmen notwendig.

Wir bieten Ihnen an unseren beiden Standorten alle Möglichkeiten moderner Prostatatherapie. Dies beinhaltet sowohl die klassischen Resektionsverfahren (sogn. TUR-P), als auch die Lasertherapie der Prostata mittels einem 180 Watt XPS GreenLight™-Laser.

Wenn Sie einen Termin vereinbaren möchten, wenden Sie sich bitte an die Oberarztsekretariate am Campus Benjamin Franklin, Tel. 030 8445 2577 oder am Campus Mitte, Tel. 030 450 515 052.