Plastisch rekonstruktive Urologie an der Charité

Die plastisch rekonstruktive Urologie beschäftigt sich mit der Wiederherstellung des äußeren Genitale und der Harnröhre im Rahmen von Erkrankungen, Verletzungen und Fehlbildungen sowohl bei Männern als auch bei Frauen. Dabei kommt ein weites Spektrum chirurgischer und minimal-invasiver Verfahren zum Einsatz.

Sie befinden sich hier:

Meist sind nicht nur komplexe chirurgische Methoden, sondern auch fachübergreifende Kooperationen notwendig um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Aus diesem Grund sollte die Behandlung derartiger Erkrankungen in einem spezialisierten Zentrum erfolgen, welches eine lückenlose Behandlung garantiert.

An unserer Urologischen Klinik steht ein erfahrenes Team sowie sämtliche technischen Ressourcen für Ihre Behandlung zur Verfügung.

Zu unserem Leistungsspektrum gehört eine Vielzahl plastisch-rekonstruktiver Eingriffe bei Mann, Frau und Kind.

Harnröhrenrekonstruktion des Mannes: 

End-zu-End Anastomosen incl. abdominoperinealen Techniken
Lokale Flap-Techniken
Freie Transplantate incl. Mundschleimhaut
1- und 2-zeitige Verfahren

Harnröhrenrekonstruktion der Frau: 

Lokale Flap-Techniken
Freie Transplantate incl. Mundschleimhaut

Korrektur von Harnröhrenfehlbildungen:

Hypospadie
Epispadie incl. Kontinenzoperationen

Korrektur von Fehlbildungen des Penis:

Deviationsausgleich
Transpositionsoperationen

Korrektur von Fehlbildungen des weiblichen Genitale:

Vaginalplastik mittels Darminterponat, Spalthaut und lokalen Techniken