Harninkontinenz

Harninkontinenz ist ein relativ häufiges Problem und für die Betroffenen sehr belastend. Insbesondere ältere Menschen sind von Störungen der Kontinenz betroffen. In den letzten Jahren haben sich die Untersuchungs- und Behandlungsverfahren entscheidend verbessert. Wir erzielen heute bei unseren Patienten sehr gute Heilungsraten.

Sie befinden sich hier:

Harninkontinenz

Gebündelte Fachkompetenz im Interdisziplinärem Kontinenz-Zentrum
Inkontinenz hat meist mehrere Ursachen. Die betroffenen Patienten profitieren deshalb von fachübergreifenden Behandlungskonzepten. Wir arbeiten Hand in Hand mit Gynäkologen, Chirurgen und Physiotherapeuten und gewährleisten so eine Versorgung auf höchstem Niveau. Die Klinik für Urologie der Charité am Campus Benjamin Franklin ist seit 2006 Interdisziplinäres Kontinenz-Zentrum und durch die Deutschen Gesellschaft für Inkontinenzhilfe (GIH) zertifiziert. Diagnostik und Therapie erfolgen nach internationalen Standards.

Ambulante Beratung und Therapie
Frauen und Männer mit Störungen der Kontinenz bzw. Erkrankungen des Beckenbodens können die Vorteile einer fachübergreifenden und kompetenten Behandlung auch ambulant nutzen. Betroffene Patienten werden in unserer Interdisziplinären Kontinenzsprechstunde beraten. Im Anschluß erstellen wir gemeinsam mit Ihnen ein individuelles Behandlungskonzept.

Mehr Informationen zu unsereren Spezialsprechstunden bei Harninkontinenz erhalten Sie hier.


Zurück

Video

Um dieses Video für iPAD-Nutzer darzustellen, bitte diesen Link nutzen